Wie Joe Hester 90 kg ohne Sport und ohne hungern abnahm

Wie Joe Hester 90 kg abnahm

 

 

abnehmen ohne sport vorher nacherHier links sehen Sie ein Vorher-Nacher-Bild von Joe Hester. Wie man unschwer erkennen kann, ist der Gewichtsverlust enorm. Für all diejenigen, die gerne abnehmen wollen ohne Sport und zu hungern, ist das vielleicht der bester Weg.

Eines jedoch vorweg: Diese 90 kg wurden nicht innerhalb von ein paar Monaten abgenommen. In insgesamt 2 Jahren ist Joe diese Pfunde losgeworden. Jedoch hat er hinzugefügt, dass er den Großteil seines Gewichts zu Beginn verloren hat. Und besonders wichtig: Die Ernährungsumstellung ist nicht auf einmal erfolgt, sondern Schritt-für-Schritt!

Wie hat er das gemacht?

Ich habe von Joe die Erlaubnis bekommen, seinen Plan zur Gewichtsabnahme auf meinem Blog zu posten. So ist er vorgegangen:

Vitamine

Nach Aussagen von Joe Hester soll der Hauptgrund für den Gewichtsverlust die Erhöhung des Stoffwechsels gewesen sein, und hierfür war die Einnahme von Vitaminen eine besondere Hilfe gewesen.

Vitamin B-100

Diese Art von Vitaminen enthält alle Vitamin B-Arten, jedoch in einer deutlich höheren Konzentration als die einzeln zu erwerbenden Vitamin-B-Tabletten. Von diesen Tabletten wurden jeden Tag 3 eingenommen.

Joe berichtet, dass seine Urinabsonderung eine neon-gelbe Farbe einnahm. Dies lag daran, dass der Körper überschüssiges Vitamin B-2 ausscheidet.

Flüssiges B-12

Von diesen Vitaminen nahm Joe die 1500 ug-Version. Die Einnahme erfolgt unter der Zunge und anschließend wird es heruntergeschluckt. Nach Meinung von Joe soll dieses flüssige Vitamin B-12

für einen hohen Stoffwechsel verantwortlich gewesen sein. Auch das Bedürfnis ein Nickerchen zu machen soll verschwunden sein.

Vitamin D-3

Die meisten Menschen leiden unter einem Vitamin-D-Mangel. Dies liegt daran, dass wir hier in Deutschland die Sonne nur selten zu sehen bekommen. Vitamin D-3 wird nämlich auch auf natürliche Weise produziert, wenn unser ganzer Körper Sonnenstrahlen aufnimmt. Aber wie oft kommt das in Deutschland vor?

Joe nahm hierfür Vitamin D-3 in einer Konzentration von 2000 iu ein. Dies soll übrigens auch gegen Allergien geholfen haben.

Joe’s Ernährungsumstellung

Einer der größten Verantwortlichen für Übergewicht ist Zucker. Joe hatte eine Vorliebe für zuckerhaltige Getränke und trank auch Tee und Kaffee immer mit Zucker. Dies hat er abgeschafft. Der Verzicht auf Limonade, Cola und andere süße kohlensäurehaltigen Getränke soll ihm einen großen Gewichtsverlust verschafft haben.

Tee mit Zucker soll ihm nun übrigens abscheulich schmecken, was ich bestätigen kann, denn auch ich trinke nur noch Tee ohne Zucker. Aus versehen hatte ich mal einen Schluck mit Zucker getrunken, tatsächlich hat dies schlechter geschmeckt als ohne Zucker.

In späteren Phasen hat Joe auch auf frittiertes Essen verzichtet, aber auch auf Margarine und Butter. Obwohl er dachte, dass dies schwierig sein würde, hat er mit Erstaunen festgestellt, dass dies relativ einfach vonstatten ging. Dies lag am Verzicht auf zuckerhaltige Getränke, denn diese waren anscheinend für das Begehren von frittierter Nahrung verantwortlich gewesen.

Nach einer gewissen Zeit kam auch das Abschaffen von Brot, Keksen, Pudding, Kuchen etc. Interessanterweise hat dies zu einem stärkeren Verlangen nach frischen Früchten und Gemüse geführt. Um abzunehmen soll Vollwertkost eine sehr gute Lösung sein. Verpacktes Essen oder Essen in Dosen sollen eher schlecht sein, da sie hauptsächlich Ungesundes und viel Füllmaterial besitzen.

Joe warnt auch vor Konservierungsstoffen und nennt seine Regel: „Wenn die Zutaten Zusatzstoffe enthalten, die ich nicht aussprechen kann, lass ich die Finger davon“.

Tiefgefrorenes Essen jedoch soll angeblich fast genauso gut sein wie Frisches, für den Fall, dass nicht zu viel Natrium enthalten ist.

Auch wird vor Milch gewarnt, da der Fettanteil zu hoch sein soll. Jedoch hat er eine interessante Entdeckung gemacht, die ich übrigens auch bestätigen kann:

Frische Milch vom Bauer verursacht keine Verdauungsstörungen, die pasteurisierte Milch im Supermarkt aber schon. Das Verkaufen von unpasteurisierter Milch ist aber in den USA verboten (hier auch?).

Was auch sehr beeindruckend ist, ist die Tatsache, dass Joe durch viele Zwischenmahlzeiten seinen Stoffwechsel auf Hochtouren gebracht hat. Z.B. isst er gerne für Zwischendurch mal einen Müsliriegel, weil diese viele gute Kohlenhydrate und Proteine haben.

Die ideale Zusammensetzung aus Protein und Kohlenhydrate besteht bei 1:4. Eiweißpulver z.B. gemixt mit Milch kann ein guter Proteinlieferant sein. Jedoch warnt Joe vor Eiweißpulvern, die speziell für Bodybuilder gemacht sind, denn diese haben meistens einen hohen Kohlenhydrate- und Zuckeranteil.

Eine Mahlzeit mit der 1:4 Regel

Hier ist ein Beispiel, wo die 1:4 Regel eingehalten wird:

  1. Gegrillte Hähnchenbrust
  2. Gedünstete Karotten
  3. Gekochte Rote Kartoffeln
  4. Gedünstete Grüne Bohnen

Eine andere Empfehlung ist Vollkornweizen, da dies länger braucht, um verdaut zu werden. Aus demselben Grund wird auch eher Brauner Reis empfohlen und nicht Weißer Reis, aber Basmati Reis soll genauso gut funktionieren.

Als Nachtisch kann man Süßkartoffeln zu sich nehmen. Auch als Dosenversion ist das möglich, aber es sollte darauf geachtet werden, dass nicht zu viel Zucker und Butter enthalten ist. Frische Früchte sind wunderbar, aber auch Früchte in Dosen sollen ok sein, wenn die Früchte nicht mit Zuckerzusätzen versetzt sind. Wackelpudding wird auch empfohlen, wenn es mit bisschen proteinreichen Zusätzen belegt wird (jedoch Vorsicht: Gelatine ist ungesund und in einigen Ländern sogar verboten). Z.B. werden Nüsse empfohlen, aber nicht mehr als zwei Esslöffel. Zudem sind Mandeln besser als Erdnüsse, wegen ihres geringeren Fettgehalts.

Joe erklärt den Körper folgendermaßen:

Der Körper braucht Nahrung, um zu arbeiten. Daher wird alle 3 Stunden etwas eingenommen und das jeden Tag. Der Körper wird verglichen mit einem Heizöfen. Wenn kein Holz mehr da ist, geht der Ofen aus. Der Ofen geht aber auch aus, wenn man sehr viel Holz auf einmal hineintut. Warum sollte man dies dann mit seinem Körper tun? Der Brennvorgang wird nur mäßig laufen und vieles wird als Fett abgelagert, weil der Großteil nicht verbrennt werden kann.

Ein anderer Trick ist auch den Teller nicht zu groß zu wählen, denn sonst wird man automatisch mehr essen. Nicht satt zu werden ist kein Thema, denn die ganzen Zwischensnacks alle 3 Stunden lassen den Magen niemals knurren.

Diesen Tipp haben die meisten von uns schon mal gehört, 4-6 Stunden vorm Schlafen sollte nichts gegessen werden. Wenn man dies nicht beachtet, kann es sein, dass der Körper im Schlaf das zusätzlich Verzehrte in Fett umwandelt. Wenn der Körper das zusätzliche Essen nicht verarbeiten kann, könnte dies sogar ein Grund für Alpträume sein.

Wichtig ist auch die gemäßigte Einnahme von Natrium im Essen. Tiefgefrorenes oder verpacktes Essen hat gewöhnlich hohe Natriummengen. 2.000 – 2.500mg sollten dabei nicht überschritten werden. Es wird zudem eine App empfohlen, die die Natriummenge der eingenommenen Nahrung anzeigt. Hier ist die Website dazu: http://www.myfitnesspal.com

Joe’s Geheimnis um so viel abzunehmen war jedoch nur eins:

All die oben aufgelisteten Maßnahmen zur Ernährungsumstellung hat er nicht auf einmal durchgeführt, sondern so, dass er selbst damit klar kam. Genau dasselbe müssen Sie auch tun. Machen Sie immer vorerst nur eine Veränderung. Wenn Sie sich daran gewähnt, kommt die zweite usw.

Weil Joe’s Stoffwechsel nun hervorragend arbeitet, kann er sich auch 1-2 mal pro Woche das gönnen, worauf er Lust hat, ohne dabei zuzunehmen!

Wie wär’s, wenn Sie das auch mal versuchen?

 

 

 

 

Speak Your Mind

*