Wie Joe Hester 90 kg ohne Sport und ohne hungern abnahm

Wie Joe Hester 90 kg abnahm

 

 

abnehmen ohne sport vorher nacherHier links sehen Sie ein Vorher-Nacher-Bild von Joe Hester. Wie man unschwer erkennen kann, ist der Gewichtsverlust enorm. Für all diejenigen, die gerne abnehmen wollen ohne Sport und zu hungern, ist das vielleicht der bester Weg.

Eines jedoch vorweg: Diese 90 kg wurden nicht innerhalb von ein paar Monaten abgenommen. In insgesamt 2 Jahren ist Joe diese Pfunde losgeworden. Jedoch hat er hinzugefügt, dass er den Großteil seines Gewichts zu Beginn verloren hat. Und besonders wichtig: Die Ernährungsumstellung ist nicht auf einmal erfolgt, sondern Schritt-für-Schritt!

Wie hat er das gemacht?

Ich habe von Joe die Erlaubnis bekommen, seinen Plan zur Gewichtsabnahme auf meinem Blog zu posten. So ist er vorgegangen:

Vitamine

Nach Aussagen von Joe Hester soll der Hauptgrund für den Gewichtsverlust die Erhöhung des Stoffwechsels gewesen sein, und hierfür war die Einnahme von Vitaminen eine besondere Hilfe gewesen.

Vitamin B-100

Diese Art von Vitaminen enthält alle Vitamin B-Arten, jedoch in einer deutlich höheren Konzentration als die einzeln zu erwerbenden Vitamin-B-Tabletten. Von diesen Tabletten wurden jeden Tag 3 eingenommen.

Joe berichtet, dass seine Urinabsonderung eine neon-gelbe Farbe einnahm. Dies lag daran, dass der Körper überschüssiges Vitamin B-2 ausscheidet.

Flüssiges B-12

Von diesen Vitaminen nahm Joe die 1500 ug-Version. Die Einnahme erfolgt unter der Zunge und anschließend wird es heruntergeschluckt. Nach Meinung von Joe soll dieses flüssige Vitamin B-12

für einen hohen Stoffwechsel verantwortlich gewesen sein. Auch das Bedürfnis ein Nickerchen zu machen soll verschwunden sein.

Vitamin D-3

Die meisten Menschen leiden unter einem Vitamin-D-Mangel. Dies liegt daran, dass wir hier in Deutschland die Sonne nur selten zu sehen bekommen. Vitamin D-3 wird nämlich auch auf natürliche Weise produziert, wenn unser ganzer Körper Sonnenstrahlen aufnimmt. Aber wie oft kommt das in Deutschland vor?

Joe nahm hierfür Vitamin D-3 in einer Konzentration von 2000 iu ein. Dies soll übrigens auch gegen Allergien geholfen haben.

Joe’s Ernährungsumstellung

Einer der größten Verantwortlichen für Übergewicht ist Zucker. Joe hatte eine Vorliebe für zuckerhaltige Getränke und trank auch Tee und Kaffee immer mit Zucker. Dies hat er abgeschafft. Der Verzicht auf Limonade, Cola und andere süße kohlensäurehaltigen Getränke soll ihm einen großen Gewichtsverlust verschafft haben.

Tee mit Zucker soll ihm nun übrigens abscheulich schmecken, was ich bestätigen kann, denn auch ich trinke nur noch Tee ohne Zucker. Aus versehen hatte ich mal einen Schluck mit Zucker getrunken, tatsächlich hat dies schlechter geschmeckt als ohne Zucker.

In späteren Phasen hat Joe auch auf frittiertes Essen verzichtet, aber auch auf Margarine und Butter. Obwohl er dachte, dass dies schwierig sein würde, hat er mit Erstaunen festgestellt, dass dies relativ einfach vonstatten ging. Dies lag am Verzicht auf zuckerhaltige Getränke, denn diese waren anscheinend für das Begehren von frittierter Nahrung verantwortlich gewesen.

Nach einer gewissen Zeit kam auch das Abschaffen von Brot, Keksen, Pudding, Kuchen etc. Interessanterweise hat dies zu einem stärkeren Verlangen nach frischen Früchten und Gemüse geführt. Um abzunehmen soll Vollwertkost eine sehr gute Lösung sein. Verpacktes Essen oder Essen in Dosen sollen eher schlecht sein, da sie hauptsächlich Ungesundes und viel Füllmaterial besitzen.

Joe warnt auch vor Konservierungsstoffen und nennt seine Regel: „Wenn die Zutaten Zusatzstoffe enthalten, die ich nicht aussprechen kann, lass ich die Finger davon“.

Tiefgefrorenes Essen jedoch soll angeblich fast genauso gut sein wie Frisches, für den Fall, dass nicht zu viel Natrium enthalten ist.

Auch wird vor Milch gewarnt, da der Fettanteil zu hoch sein soll. Jedoch hat er eine interessante Entdeckung gemacht, die ich übrigens auch bestätigen kann:

Frische Milch vom Bauer verursacht keine Verdauungsstörungen, die pasteurisierte Milch im Supermarkt aber schon. Das Verkaufen von unpasteurisierter Milch ist aber in den USA verboten (hier auch?).

Was auch sehr beeindruckend ist, ist die Tatsache, dass Joe durch viele Zwischenmahlzeiten seinen Stoffwechsel auf Hochtouren gebracht hat. Z.B. isst er gerne für Zwischendurch mal einen Müsliriegel, weil diese viele gute Kohlenhydrate und Proteine haben.

Die ideale Zusammensetzung aus Protein und Kohlenhydrate besteht bei 1:4. Eiweißpulver z.B. gemixt mit Milch kann ein guter Proteinlieferant sein. Jedoch warnt Joe vor Eiweißpulvern, die speziell für Bodybuilder gemacht sind, denn diese haben meistens einen hohen Kohlenhydrate- und Zuckeranteil.

Eine Mahlzeit mit der 1:4 Regel

Hier ist ein Beispiel, wo die 1:4 Regel eingehalten wird:

  1. Gegrillte Hähnchenbrust
  2. Gedünstete Karotten
  3. Gekochte Rote Kartoffeln
  4. Gedünstete Grüne Bohnen

Eine andere Empfehlung ist Vollkornweizen, da dies länger braucht, um verdaut zu werden. Aus demselben Grund wird auch eher Brauner Reis empfohlen und nicht Weißer Reis, aber Basmati Reis soll genauso gut funktionieren.

Als Nachtisch kann man Süßkartoffeln zu sich nehmen. Auch als Dosenversion ist das möglich, aber es sollte darauf geachtet werden, dass nicht zu viel Zucker und Butter enthalten ist. Frische Früchte sind wunderbar, aber auch Früchte in Dosen sollen ok sein, wenn die Früchte nicht mit Zuckerzusätzen versetzt sind. Wackelpudding wird auch empfohlen, wenn es mit bisschen proteinreichen Zusätzen belegt wird (jedoch Vorsicht: Gelatine ist ungesund und in einigen Ländern sogar verboten). Z.B. werden Nüsse empfohlen, aber nicht mehr als zwei Esslöffel. Zudem sind Mandeln besser als Erdnüsse, wegen ihres geringeren Fettgehalts.

Joe erklärt den Körper folgendermaßen:

Der Körper braucht Nahrung, um zu arbeiten. Daher wird alle 3 Stunden etwas eingenommen und das jeden Tag. Der Körper wird verglichen mit einem Heizöfen. Wenn kein Holz mehr da ist, geht der Ofen aus. Der Ofen geht aber auch aus, wenn man sehr viel Holz auf einmal hineintut. Warum sollte man dies dann mit seinem Körper tun? Der Brennvorgang wird nur mäßig laufen und vieles wird als Fett abgelagert, weil der Großteil nicht verbrennt werden kann.

Ein anderer Trick ist auch den Teller nicht zu groß zu wählen, denn sonst wird man automatisch mehr essen. Nicht satt zu werden ist kein Thema, denn die ganzen Zwischensnacks alle 3 Stunden lassen den Magen niemals knurren.

Diesen Tipp haben die meisten von uns schon mal gehört, 4-6 Stunden vorm Schlafen sollte nichts gegessen werden. Wenn man dies nicht beachtet, kann es sein, dass der Körper im Schlaf das zusätzlich Verzehrte in Fett umwandelt. Wenn der Körper das zusätzliche Essen nicht verarbeiten kann, könnte dies sogar ein Grund für Alpträume sein.

Wichtig ist auch die gemäßigte Einnahme von Natrium im Essen. Tiefgefrorenes oder verpacktes Essen hat gewöhnlich hohe Natriummengen. 2.000 – 2.500mg sollten dabei nicht überschritten werden. Es wird zudem eine App empfohlen, die die Natriummenge der eingenommenen Nahrung anzeigt. Hier ist die Website dazu: http://www.myfitnesspal.com

Joe’s Geheimnis um so viel abzunehmen war jedoch nur eins:

All die oben aufgelisteten Maßnahmen zur Ernährungsumstellung hat er nicht auf einmal durchgeführt, sondern so, dass er selbst damit klar kam. Genau dasselbe müssen Sie auch tun. Machen Sie immer vorerst nur eine Veränderung. Wenn Sie sich daran gewähnt, kommt die zweite usw.

Weil Joe’s Stoffwechsel nun hervorragend arbeitet, kann er sich auch 1-2 mal pro Woche das gönnen, worauf er Lust hat, ohne dabei zuzunehmen!

Wie wär’s, wenn Sie das auch mal versuchen?

 

 

 

 

Kann man mit Hypnose wirklich abnehmen?

Abnehmen mit Hypnose – Ist das möglich?

 

gewichtsreduktion mit hypnoseBevor wir zum Thema Abnehmen mit Hypnose kommen, wäre es hilfreich zu wissen, was Hypnose eigentlich ist. Hypnose kommt vom altgriechischen Wort „Hypnos“, welcher Schlaf bedeutet. Viele glauben immer noch, dass man während der Hypnose einschläft.
Dies ist jedoch nicht zutreffend. Man wird in einen Zustand tiefer Entspannung versetzt, wo die Augen geschlossen sind. Dies verwechseln viele mit einem Tiefenschlaf.

Fest steht nur, dass der Körper sich tief entspannt. Aber nach den Erkenntnissen von William McGeow werden auch bestimmte Areale des Gehirns während der Hypnose ausgeschaltet, nämlich der Bereich, der für Tagträume verantwortlich ist.
Wie genau Hypnose funktioniert, ist noch nicht bekannt.

Man sagt jedoch, dass man mittels Hypnose in das Unterbewusstsein des Hypnotisierten eindringen kann. Und hier wird Hypnose auch für Gewichtsreduktion interessant.

Mit Hypnose auf weniger essen programmieren?

Die Hypnose arbeitet mit Suggestionen, also mit bestimmten Beeinflussungen, indem man dem Hypnotisierenden etwas vorsagt. Je nach dem, was man sagt, wird derjenige entsprechend beeinflusst.
Damit etwas nicht falsch verstanden wird: Man kann nur denjenigen hypnotiseren, der es auch will. Außerdem wird es als Gerücht bezeichnet, dass man Sachen tut, die man eigentlich gar nicht will. Aber eines vorab: Es gibt in dieser Hinsicht auch andere Meinungen.

Wichtig für jemanden, der abnehmen will, ist eigentlich nur eins:
Funktioniert das Abnehmen oder nicht?
Ich habe das Hypnotisieren nicht in Verbindung mit Abnehmen ausprobiert, aber ich weiß sehr wohl, dass es in einer anderen Sache sehr gut geklappt hat.
Ich hatte mich selbst hypnotisiert mit der Absicht einfach eine bessere Performance beim Sport zu zeigen. Und tatsächlich. Es hatte einen deutlichen Schub gegeben. Das haben übrigens auch andere gemerkt, die an dem Tag mit mir zusammen Sport hatten. Die Ergebnisse waren also nicht im Nuancen-Bereich, sondern der Unterschied war deutlich zu spüren.
Die Hypnose selbst hatte übrigens nur ca. 10 Minuten gedauert, welche ich kurz vor dem Sport begonnen hatte.
Warum sollte also das ganze nicht auch für Gewichtsreduktion funktionieren?
Was könnte man dabei versuchen zu suggerieren?

1. Weniger ungesundes Essen, dafür mehr gesundes Essen verzehren
2. Insgesamt weniger essen
3. Ankurbeln des Stoffwechsels

 

Sich selbst hypnotisieren um abzunehmen

Wie bereits oben beschrieben, kann man auch eine Selbsthypnose zum Abnehmen durchführen. Dabei geht man folgendermaßen vor:

1.  Man setzt oder liegt entspannt und ruhig, am besten in lockerer Kleidung und zwar in einer Zeit, wo man nicht gestört wird
2.  Dann sagt man zu sich selbst (laut oder flüsternd): „Ich zähle jetzt bis 10. Mit jedem Zählen werde ich müder und entspannter. Bei 10 schließe ich meine Augen und werde ich einer tiefen Trance übergehen.
3.  Diese Zähltechnik führt man auch bei geschlossenen Augen fort, so lange bis man eine deutliche Entspannung spürt. Man merkt, dass der Körper sich deutlich leichter oder eben anders anfühlt.
4.  Hat man diesen Zustand erreicht, fängt man mit der eigentlichen Suggestion an:
z.B.: – ab jetzt esse ich nur noch so viel bis ich satt werde
– ab jetzt esse ich nur noch, was gesund ist
– ab jetzt arbeitet mein Stoffwechsel so, dass ich immer Idealgewicht (hier genau sagen, wie viel man wiegen will) habe

 

Diese „Befehle“ an das Unterbewusstsein sollten mehrmals wiederholt werden, aber immer in einer Weise, dass ein positiver Satz ausgesprochen wird. Also nicht: „Ab jetzt esse ich keine ungesunden Sachen mehr“ sonder „Ab jetzt esse ich nur noch gesunde Sachen“. Das ist deshalb so wichtig, weil das Unterbewusstsein Negatives einfach ausschaltet, so dass aus solch einem Befehl wieder „iss ungesundes“ wird.
Diese Selbsthypnose zum Abnehmen sollte jeden Tag ca. 10-15 Minuten dauern.

 

Hier gibt es auch ein Video, womit man sich selbst hypnotisieren kann:

 

 

 

Habt ihr auch schon Erfahrungen mit dem Abnehmen durch Hypnose machen können?

Hier könnt ihr eure Meinung dazu sagen.

Abnehmen mit Akupunktur und Akupressur

Kann man mit Akupunktur oder Akupressur Abnehmen?

Akupunkturpunkte Kopf
Wenn Sie schon versucht haben abzunehmen, werden Sie dabei garantiert schon auf viele Möglichkeiten gestoßen sein. Auch mit Nadelstichen im Ohr kann man eine Reduktion des Gewichtes erzielen, wenn der behandelte Patient sich dabei aktiv beteiligt, denn alleine mit Akupunktur ist dies meist nämlich nahezu unmöglich. Denn das Gefühl für Hunger wird zwar stärker unterdrückt und gedämpft, aber der Verzicht auf Bewegung und eine ergänzende Diät sollten für Erfolg nicht außer Acht gelassen werden.
Wer immer noch Zweifel hat, dass Akupunktur beim Abnehmen tatsächlich helfen kann, der sollte sich mal diese Studie (auf Englisch) durchlesen, wo die Wirksamkeit tatsächlich bestätigt wurde.

 

In diesem Artikel kann man lesen, wie Probanden 0,5 bis ca. 3 kg abnehmen konnten. Mit Akupunktur kann man somit leichter bzw. schneller abnehmen und das ohne Diät, jedoch sollten keine Wunder erwartet werden.

Die Methode ist aus der Traditionellen Chinesischen Medizin entnommen und kann dabei nicht nur zur Gewichtsreduktion, sondern auch bei der Behandlung anderer Krankheiten helfen. So werden dadurch bspw. auch die Entzugserscheinungen durch Alkohol oder Essstörungen behandelt und kuriert und auch für die Raucherentwöhnung wird Akupunktur angewendet. Aber auch das Hungergefühl werde durch die Anwendung der Nadeln laut anerkannten Medizinern langfristig und wirksam unterdrückt.

Behandelt wird sehr oft an den Ohren (Ohrakupunktur), da diese Zone sich als wirksam erwiesen hat. Der behandelnde Akupunkteur wird zu Beginn versuchen herauszufinden, weshalb das Übergewicht vorliegt und anschließend nach aufgestellter und immer individueller Diagnose in bestimmte Akupunkturpunkte am Ohr einstechen. Meist werden dazu winzige sog. Dauernadeln verwendet, welche nach dem Einstich noch etwa einen Millimeter aus dem Ohr herausragen und zum Schutz vor Verletzungen mit einem Pflaster abgeklebt werden. Danach bleiben sie für bis zu zehn Tage (immer ausgerichtet nach individuellem Befund) im Ohr stecken, bis sie wieder entfernt werden.

Ergänzung durch gute Diät sinnvoll

So überzeugt Mediziner von der Behandlung auch sind, es wird begleitend immer dazu geraten, dass man neben der Akupunktur auch eine vernünftige Diät durchgeführt und –gehalten wird, um das Übergewicht abzubauen. Denn auch eine Akupunktur ist nicht kostenlos, und je schneller und besser Sie diese selbst durch eine Diät und Bewegung oder Sport unterstützen, desto optimalere Ergebnisse können Sie erzielen. Auch Fachärzte bestätigen dies, da man in einer australischen Studie feststellte, bei der 20 Frauen mit erhöhtem BMI teilnahmen, dass jene, die sich an die Vorgaben hielten, im Durchschnitt um die fünf Kilogramm Körpergewicht abnahmen.

Auch Akupressur für Abnehmen hilfreich

Wer diese Maßnahmen noch sinnvoll ergänzen möchte, kann auch zur Akupressur greifen. Dabei presst man mit der Daumenkuppe kräftig auf bestimmte Punkte und macht dabei vibrierende oder kreisende Bewegungen. Wichtig ist aber, dass Sie nicht so stark zudrücken, dass es schmerzt.

Akupressur Abnehmen Ohr

Hilfreich ist das Drücken im Inneren der Ohrmuschel, am oberen Rand der Ohrmulde, von hinten nach vorne streichend. Dies kann man etwa für 60 Sekunden wiederholen und mit einigen Stunden Abstand drei oder vier Mal am Tag durchführen. Auch der Punkt über dem Ohrläppchen kurz vor der Ohrmuschel ist gut, um das Hungergefühl zu regulieren und kann für zehn Sekunden mit leichten Kreisbewegungen stimuliert werden.

Zudem kann man auch im oberen Bereich des Knöchels das Verdauungssystem in Schwung bringen.

Achtung, bei Schwangeren wird dies nicht empfohlen!

Akupressurpunkte Bein

Wie findet man diesen Punkt: Man legt dabei seinen Zeigefinger auf das Zentrum des Knöchels im inneren Bereich des Beins. Von dort geht man nun 4 Finger nach oben. Der Punkt ist nicht mehr der Knochen, sondern ein Hohlbereich in Richtung Hinterbein.

 

Probieren Sie das mal aus und gerne würde ich von Ihren Erfahrungsberichten beim Abnehmen mit Akupressur hören. Schreiben Sie einfach hier im Kommentarbereich, was Sie erlebt haben.

Wie nimmt man alternativ ab?

Abnehmen – viele Wege führen zum Ziel

In unserer heutigen Überflussgesellschaft kommt es immer häufiger dazu, dass sich Menschen falsch ernähren oder zu wenig bewegen und dadurch immer weiter zunehmen, bis sie übergewichtig sind, obwohl man das eigentlich leicht verhindern kann.

Übergewicht kann man nie genau abstecken, so ist nicht jeder, der einen BMI (Body-Mass-Index) von über 25 hat, gleich zu dick, wenn er beispielsweise viel Sport macht und dadurch ordentliche Muskelmasse aufgebaut hat. Allgemein gesagt sind in Deutschland circa zwei Drittel der Männer und die Hälfte der Frauen zu dick, auch im Kindesalter haben manche Gewichtsprobleme.

Doch woran liegt es eigentlich, dass immer mehr Leute hierzulande dicker und dicker werden? Meist ernähren sich Menschen falsch oder essen ganz einfach zu viel, aufgrund der vielen Bürojobs bewegt man sich dazu den Tag über nur noch wenig und trainiert die dazugewonnenen Pfunde nicht mehr ab – eine ungünstige Kombination, wenn man nicht darauf achtet, was man isst.

Wenn man sich über Jahre so schlecht ernährt und bspw. häufig zu Fertigprodukten greift, kann es auch zu schlimmen Erkrankungen kommen. So kann es zu Blutkrankheiten, Diabetes, Leberproblemen, Gelenkschäden, aber auch hormonellen Störungen und Herzproblemen führen. Doch nicht nur physische, sondern auch psychische Erkrankungen sind schlimm, weil viele verständlicherweise unter ihrem Übergewicht leiden und soziale Probleme bekommen.

Doch obwohl der Markt für fettarme Produkte, Abnehmhilfen und Fitnessstudios weiter boomt, werden es nicht weniger dicke Menschen in Deutschland. Man kann in Zeitungen, Fachzeitschriften oder Boulevardblättern jeden Tag eine neue Diät kennenlernen, auch scheinen beinahe wöchentliche neue Wundermittel herausgegeben zu werden, die das ganze aufgenommene Fett binden und so ganz alleine für Gewichtsabnahme sorgen sollen.

Doch meistens schlagen diese fehl, weil niemand seine Ernährung unter ärztlicher Aufsicht oder mithilfe eines Ernährungsberaters umstellt und so nur auf einfache Zeitschriften vertraut. Außerdem fehlt vielen die dringend sportliche Betätigung, etwa einfaches Joggen, Radfahren, Schwimmen oder Ähnliches, was wenigstens eine teilweise Mangelernährung ausgleichen könnte.

 

Alternative Methoden können erfolgreich sein

Mittlerweile scheinen manche alles testen zu wollen, um zu ihrem Wunschgewicht kommen zu können. So hört man immer wieder davon, dass Menschen sich hypnotisieren lassen, um Gewicht verlieren zu können. Doch kann das überhaupt funktionieren? Viele Patienten berichten danach über fehlenden Appetit auf ungesundes Essen oder Süßes, also häufig ein voller Erfolg.

Aber auch Akupunktur soll bspw. helfen, da dort der Stoffwechsel wieder angekurbelt werden soll. Es gibt natürlich eine Flut an Möglichkeiten, so trifft man sich bei Weight Watchers in der Gruppe, um gemeinsam das Ziel zu erreichen, was ebenfalls manchen Menschen hilft.

Auch exotische Varianten sind dabei: bei Schlank im Schlaf hält man nachts den Insulinspiegel niedrig, um Fett verbrennen zu können. Ebenfalls entwickelte ein findiger Professor die Ernährung nach Blutgruppen, bei der sich jeder anders ernährt, zu guter Letzt soll auch manchen das Handauflegen helfen, weil sie dadurch sich von alleine gesünder ernähren. Selbstverständlich sind alle Varianten immer davon abhängig, wie sehr man sich dabei engagiert, dass man daran glaubt und wie gesund man sich weiterhin ernährt. Denn fast nie gelingt eine Diät, wenn man sich ausschließlich ungesund und fett- sowie zuckerreich ernährt.